tokio-hotel-lieder


MONSUN O KOETE

shimattakiri no mado
kujou ga shy sugiru kara
saigo no rousoku ga kireru
eki ni majitsu tsuketa
soshite ima tôkatta
kuroi kumo ga yatte kuru kara

[Das Fenster bleibt zu
Weil ich Angst hab vor der Leere
Die letzte Kerze geht aus
Ich schau voraus
Und die dunklen Wolken die bisher weit weg waren, ziehen an]

Ich muss durch den Monsun
Hinter die Welt
Ans Ende der Zeit
Bis kein Regen mehr fällt
Gegen den Sturm
Am Abgrund entlang
Und wenn ich nicht mehr kann
Denk ich daran
Irgendwann laufen wir zusamm

Durch den Monsun

Dann wird alles gut

hai natsu ga shizundeku
kimi no soba ni tatsu ki
yakosoku o mamoru kara
kimi wo mitsukete miseru
arekuru toppû no naka
kimi no koe ga kikoete kuru

[Ja, der Sommer ging vorbei
Aber ich werde weiterhin an deiner Seite bleiben
Weil ich das Versprechen halte
Dich fortwährend zu suchen
Und im heulenden Sturm, hör ich deine Stimme]

Ich muss durch den Monsun
Hinter die Welt
Ans Ende der Zeit
Bis kein Regen mehr fällt
Gegen den Sturm
Am Abgrund entlang
Und wenn ich nicht mehr kann
Denk ich daran
Irgendwann laufen wir zusamm
Weil uns einfach nichts mehr halten kann

Durch den Monsun

Hey (5x)

Ich kämpf mich durch die Mächte hinter dieser Tür
Werde sie besiegen und dann führn sie mich zu dir

sousureba... (3x)

[Wenn dem der Fall ist…]

...kitto

[... komm ich zurück!]

Ich muss durch den Monsun
Hinter die Welt
Ans Ende der Zeit
Bis kein Regen mehr fällt
Gegen den Sturm
Am Abgrund entlang
Und wenn ich nicht mehr kann
Denk ich daran
Irgendwann laufen wir zusamm
Weil uns einfach nichts mehr halten kann

Durch den Monsun (2x)

Dann wird alles gut

Durch den Monsun (2x)


BEICHTE

Es beginnt jeden morgen,
es klingelt um sieben,
der Wecker und ich bleiben erst mal schön liegen.

Ich bin immer zu spät und im Sport zweite Wahl,
darum schreib ich fuck you auf jeden Siegerpokal.

Ich will dich nur für ne Nacht und fühl mich gut dabei,
das ist alles zu wahr um auch noch schön zu sein.

Ref.:
Und so langsam frag ich mich ob ich in den Himmel komm,
so überhaupt nicht fromm.
Hey Teufel komm raus ich hab dich gesehn´
und noch die Hoffnung du wirst mich verstehn´.
Hey Teufel kannst du meine Beichte lesen
Und dann mit Gooott noch mal drüber reden.

Ich bin leider ehrlich obwohl´ s nicht pass
und seit meiner Beichte beim Pastor Fast,

Ich weiß das geht gar nicht,
doch es lag auf der Hand
und dann hab ich meim´ Bruder die Freundin ausgespannt.

Man hat mir jede Lüge schon mal geglaubt
und in meine leeren Versprechen vertraut.

Ref.:
Und ich frag mich ob ich in den Himmel komm,
so überhaupt nicht fromm,
Hey Teufel komm raus ich hab dich gesehn´
und noch die Hoffnung du wirst mich verstehn´.
Hey Teufel kannst du meine Beichte lesen
Und dann mit Gooott

Hey Teufel komm raus ich hab dich gesehn´
und noch die Hoffnung du wirst mich verstehn´.
Hey Teufel kannst du meine Beichte lesen
Und dann mit Gooott noch mal drüber reden.

Bitte seit nicht so gemein,
gebt mir noch ne Chance oder zwei,
oder lasst mich wenigsten der Engel in der Hölle sein.

schalalalala schalalalala schalalalala SCHALALALALAAAA

Hey Teufel komm raus ich hab dich gesehn´
und noch die Hoffnung du wirst mich verstehn´.
Hey Teufel kannst du meine Beichte lesen
Und dann mit Gooott

Hey Teufel komm raus ich hab dich gesehn´
und noch die Hoffnung du wirst mich verstehn´.
Hey Teufel kannst du meine Beichte lesen
Und dann mit Gooott noch mal drüber reden.

Und hast du keinen Bock,
dann lass es eben.
Kannst ja mal überlegen.


SCHWARZ

Die Welt ist umgekippt
Jeder Stein wurde verrückt
Angst haben wir nicht
Noch nicht
Was kommt ist unbekannt
Wir sind die letzten Meter gerannt
Es fehlt nur noch n Stück
nur noch n Stück

Der Blick zurück ist schwarz
Und vor uns liegt die Nacht
Es gibt kein Zurück
Zum Glück, zum Glück
Kein Zurück, kein Zurück

Wo sind alle hin,
die sonst mit uns sind?
Haben sie uns schon längst
verlorn?
Es ist dunkel hier im Licht
Es gibt alles und nichts
Und dafür wurden wir
geborn

Der Blick zurück ist schwarz
Und vor uns liegt die Nacht
Es gibt kein Zurück
Zum Glück, zum Glück
Kein Zurück, kein Zurück
Kein Zurück

Lasst uns die letzten Schritte rennen
Und dann die Spuren zusamm verbrennen
Lasst uns die letzten Schritte rennen
Und dann die Spuren zusamm verbrennen
Komm mit, komm mit

Der Blick zurück ist schwarz
Und vor uns liegt die Nacht
Es gibt kein Zurück
Zum Glück, zum Glück

Der Blick zurück ist schwarz
Und vor uns liegt die Nacht
Es gibt kein Zurück
Zum Glück, zum Glück
Kein Zurück, kein Zurück


THEMA NR. 1

Sie ist alles was du noch nie gesehen hast
und ich denk an sie jede Stunde, jeden Tag
alle haben die gleiche Halluzinationen
sogar für manche Mädchen ist sie die Faszination
sag mal wusstest du schon

Sie ist Thema Nummer 1, 2, 3, 4, 5 und 6
nimmt dich an die Hand im traum
und wenn du aufwachst ist sie weg
Sie ist Thema Nummer 1, 2, 3, 4, 5 und 6
Augen auf wenn sie kommt
kommst du nicht mehr von und über sie hinweg

in der schule steht die zeit still und alle zimmer leer
Britney is doch von gestern intressiert hier keinen mehr,
man hat sie schon gesehen aufm Lehrerklo
und sagst du, du hast sie nie gesehn, dann lügst du sowieso
und jetzt ists Zeit für ihre Show

Sie ist Thema Nummer 1, 2, 3, 4, 5 und 6
nimmt dich an die Hand im Traum
und wenn du aufwachst ist sie weg
Sie ist Thema Nummer 1, 2, 3, 4, 5 und 6
Augen auf wenn sie kommt
kommst du nicht mehr von und über sie hinweg
über sie hinweg

du guckst sie an und weinst
es ist traurig denn du weißt
sie bleibt immer nur dein Thema Nummer 1
gestern hab ich ne Stunde nicht an sie gedacht
bin dann gegen meinen Willen mit ihr aufgewacht
du weißt dass sie süchtig macht

Sie ist Thema Nummer 1, 2, 3, 4, 5 und 6
nimmt dich an die hand im traum
und wenn du aufwachst ist sie weg
Sie ist Thema Nummer 1, 2, 3, 4, 5 und 6
Augen auf wenn sie kommt
kommst du nicht mehr von und über sie hinweg
über sie hinweg


FREI IM FREIEN FALL


Meine Wohnung
wie totes Land
Ich schreib`n Brief
an unbekannt
Mein Spiegelbild
wird gesucht
Mein Steckbrief
liegt mir im Blut
Zurück will ich nicht
Nur mal raus hier
Luft in mein Gesicht
Bin schwerelos
und mir wird klar
Das ist nicht mehr
was mein Leben war

Refrain:

Ich bin
Frei im freien Fall
und nirgendwo anders
Frei im freien Fall
Ich kann nicht mehr anders
Frei sein!


1.000 Augen
gegen mich
Geben alles
für den Augenblick
und dann
friert alles zu
Ich halt mich warm
für den Fluchtversuch


Ich will nur frei sein
Noch einmal frei sein
Nur einmal frei sein
Lass mich fallen!


WIR SCHLIEßEN UNS EIN

Wir sehen vom Fenster
Die Mächte um sich schlagen
Wir schauen uns an und wissen
Wir müssen nichts sagen

Es kann alles kommen
Selbst der größte Sturm
Kriegt uns hier nicht weg
Es ist gerade so perfekt

Wir schließen uns ein
Wir schließen uns ein
Bis die Zeit uns vergisst
Bis die Zeit uns vergisst
Bis ihr den letzten Tag vermisst

Schau aus dem Fenster
der Blick kommt nirgendwo an
Wir haben uns selbst
den Rest des Lebens eingefangen

Wir haben den
Schlüssel abgebrochen
Und uns in uns selbst verkrochen
Es ist gerade so perfekt

Wir schließen uns ein
Wir schließen uns ein
Bis die Zeit uns vergisst
Bis die Zeit uns vergisst
Bis ihr den letzten Tag vermisst

Ich weiß, das keiner von uns geht
Ihr seid der letzte Weg

Wir schließen uns ein
Wir schließen uns ein
Bis die Zeit uns vergisst
Bis die Zeit uns vergisst
Bis die Zeit uns vergisst
Bis die Zeit uns vergisst
Bis ihr den letzten Tag vermisst
Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!